Sie haben eine Frage?

KANTAX Steuerberatungsgesellschaft mbH
Alexanderstr. 1
10178 Berlin
 

Telefon: +49 30 212 30 832
Fax: +49 30 212 30 839
E-Mail: info@kantax.de

Aktuelles

  1. BFH Pressemitteilung: Ergebnisbeteiligung beim Eintritt in Personengesellschaft

    Einem Gesellschafter, der unterjährig in eine vermögensverwaltende Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) eintritt, kann der auf ihn entfallende Einnahmen- oder Werbungskostenüberschuss für das gesamte Geschäftsjahr zuzurechnen sein. Allerdings muss dies mit Zustimmung aller Gesellschafter bereits im Vorjahr vereinbart worden sein.
  2. FG Kommentierung: Spendenabzug bei abweichendem Wirtschaftsjahr

    Spenden können nach § 10b Abs. 1 EStG alternativ bis zur Höhe von 5 % des Gesamtbetrags der Einkünfte oder 2 ‰ (ab VZ 2007: 4 ‰) der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter abgezogen werden. Was gilt bei einem abweichenden Wirtschaftsjahr?
  3. Praxis-Tipp (Aktualisierung): Revisionsverfahren zum Begriff der ersten Tätigkeitsstätte

    Mehrere Finanzgerichte haben in letzter Zeit Entscheidungen zum lohnsteuerlichen Reisekostenrecht ab 2014 veröffentlicht. In den Urteilen geht es jeweils um die erste Tätigkeitsstätte der Arbeitnehmer.
  4. BMF: Basiszins zum 2.1.2019 zur Berechnung der Vorabpauschale nach § 18 Abs. 4 InvStG

    Das BMF hat den Basiszins zum 2.1.2019 bekannt gegeben, der für die Berechnung der Vorabpauschale für 2019 gemäß § 18 des Investmentsteuergesetzes erforderlich ist
  5. FG Kommentierung: Entstehung der Schenkungsteuer bei ausländischem Trust

    Der Erwerb des Vermögens eines Trusts im Zusammenhang mit seiner Auflösung erfolgt erst im Zeitpunkt der tatsächlichen Übertragung des Anteils am Trustvermögen.
  6. Auffassung der Finanzverwaltung

    Das Top-Thema befasst sich mit der Frage, ob die Übertragung des Freibetrags für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf stets mit der Übertragung des Kinderfreibetrags verknüpft ist.
  7. BMF Kommentierung: Finanzverwaltung nimmt zur Realteilung Stellung

    In einem umfangreichen Schreiben nimmt das BMF zu den steuerlich zu beachtenden Grundsätzen bei einer Realteilung Stellung. Neu ist insbesondere die sog. unechte Realteilung.
  8. Spitzentreffen in Berlin: Streit um Grundsteuerreform

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist mit seinen Plänen für eine Reform der Grundsteuer bei einem Bund-Länder-Spitzentreffen am 14.1.2019 in Berlin auf erheblichen Widerstand gestoßen. 
  9. BFH Kommentierung: Korrektur des Werts eines Vorerwerbs

    Wird der ausgleichsverpflichtete Ehegatte beim Tod des ausgleichsberechtigten Ehegatten dessen Alleinerbe, steht der fingierte Fortbestand von Zugewinnausgleichsforderung und -verbindlichkeit nach § 10 Abs. 3 ErbStG der Berichtigung des Kapitalwerts des als Vorerwerb anzusetzenden Nutzungsvorteils nicht entgegen.
  10. BFH Kommentierung: Totalgewinnprognose bei Übertragung eines Landwirtschaftsbetriebs

    Eine generationenübergreifende Totalgewinnprognose kommt in Betracht, wenn der Landwirt die wirtschaftliche Grundlage des späteren Erfolgs bei seinem unentgeltlichen Rechtsnachfolger gelegt hat. Das gilt betriebsübergreifend auch dann, wenn der Betrieb zunächst unter Nießbrauchsvorbehalt an die nächste Generation übertragen wird.