KANTAX - Aktuelles

Sie haben eine Frage?

KANTAX Steuerberatungsgesellschaft mbH
Alexanderstr. 1
10178 Berlin
 

Telefon: +49 30 212 30 832
Fax: +49 30 212 30 839
E-Mail: info@kantax.de

Aktuelles

  1. Praxis-Tipp: Kürzung (der Kürzung) der Verpflegungspauschalen

    Nach § 9 Abs. 4a Satz 8 EStG sind die Verpflegungspauschalen zu kürzen, wenn dem Arbeitnehmer beispielsweise auf einer Dienstreise eine Mahlzeit zur Verfügung gestellt wird. Was gilt aber, wenn der Arbeitnehmer die Mahlzeiten tatsächlich nicht in Anspruch nimmt?
  2. FG Kommentierung: Buchwertfortführung bei unentgeltlicher Übertragung eines Mitunternehmeranteils

    Für eine Buchwertfortführung ist es unschädlich, wenn taggleich mit der Schenkung Sonderbetriebsvermögen verkauft wird.
  3. Praxis-Tipp: Veranlagungswahlrecht nach dem Tod eines Ehegatten

    Nach dem Tod des Ehegatten kann sich die Frage stellen, ob die vom Überlebenden gewählte Zusammenveranlagung nur möglich ist, wenn der Erbe zustimmt.
  4. EuGH Kommentierung: Nachträglicher Vorsteuerabzug bei zunächst nur hoheitlicher Nutzung

    Der EuGH hat in einer aktuellen Entscheidung einer Gemeinde nachträglich den Vorsteuerabzug aus einem zunächst nur hoheitlich genutzten Investitionsgut gestattet. Das Urteil könnte auch für privatwirtschaftliche Unternehmen Bedeutung haben.
  5. Bayerisches SdF und LfSt Rheinland-Pfalz: Finanzverwaltung ändert in einer Sonderaktion Steuerbescheide

    In Bayern und Rheinland-Pfalz werden in einer Sonderaktion Steuerbescheide geprüft und geändert. Grund ist ein BFH-Urteil zum Abzug einer zumutbaren Belastung bei der Berücksichtigung von Aufwendungen für Krankheit und Pflege als außergewöhnliche Belastung.
  6. FG Kommentierung: Offenbare Unrichtigkeit und falsche rechtliche Würdigung des Finanzbeamten

    Auch falsche rechtliche Erwägungen eines Sachbearbeiters im Finanzamt führen zum Ausschluss einer Korrekturmöglichkeit aufgrund einer offenbaren Unrichtigkeit.
  7. BFH Kommentierung: Bindung einer rechtswidrigen Bescheinigung nach § 7h EStG

    Hat die zuständige Gemeindebehörde eine bindende Entscheidung über die von ihr nach § 7h Abs. 1 EStG zu prüfenden Voraussetzungen getroffen, hat das FA diese im Besteuerungsverfahren ohne weitere Rechtmäßigkeitsprüfung zugrunde zu legen.
  8. BFH Kommentierung: Schadensersatz wegen überhöhter ESt-Festsetzung kein Arbeitslohn

    Die Erfüllung eines Schadensersatzanspruchs eines Arbeitnehmers gegen seinen Arbeitgeber, der auf einer überhöhten ESt-Festsetzung gegenüber dem Arbeitnehmer beruht, führt nicht zu einem Lohnzufluss, wenn dem Arbeitnehmer tatsächlich ein Schaden entstanden ist.
  9. FG Kommentierung: Einladung zu Kreuzfahrt unterliegt nicht der Schenkungsteuer

    Wird der Lebensgefährte auf eine Luxus-Weltreise als Reisebegleitung mitgenommen, dann unterliegen die Gesamtkosten hierfür nicht der Schenkungsteuer.
  10. BFH Kommentierung: Wert der Bereicherung bei gemischter Schenkung

    Der BFH hat zum Abzug der kapitalisierten Gegenleistung vom Steuerwert des zugewandten Grundstücks nach der wirklichen Dauer der Nutzung oder Leistung entschieden.